Aktuell sind 54 Gäste und keine Mitglieder online

Mittlerweile funktioniert die Aufnahme des Playfields von FP-Tischen mit dem neueren ffmpeg.-Mit der älteren Version hatte das Recording bei vielen neueren FP-Tischen nicht funktioniert. Es wurde immer nur das Ende des Loadingscreens vom Tisch aufgenommen.

Audio-Aufnahme funktioniert auch, wenn ein Realtek-Audiochip auf dem Mainboard verbaut ist. Mit Soundblaster-Soundkarte kann mit ffmpeg kein Ton aufgenommen werden, das Sounddevice Anführungszeichen im Namen hat und damit kommt der Parser von ffmgeg nicht klar.

Daher muss wird ein externes Tool OBS installiert, welches die Aufnahme des Playfields übernimmt.

Der ganze Recording-part ist recht komplex, näheres ist in erläutert

22.1 - Installation von OBS

Das heruntergeladene Setup-Programm aufrufen

22.2 - Erstellen eines Profils für PUP

OBS wieder aufrufen zur Erstellung eines Profils „DISPLAY3“, welches für das Recording mit PUP notwendig ist. Hierzu aufrufen:

Das Profil muss „DISPLAY3” heißen, sonst müssen die PUP-scripts angepasst werden.

Bei älteren Grafikkarten / Treibern wie hier, muss die Einstellung von NVidia-GPU mit NVENC zum Encodieren auf „Software H264“ umkonfiguriert werden. Dazu die Settings aufrufen

 

Output mode auf „Avanced“ stellen

Die Bildwiederholrate auf 30Hz stellen

Dann noch die Quelle einrichten. Es soll hier der Primär-Screen aufgenommen werden, also das Playfield. Wenn man das nicht konfiguriert, nimmt OBS nur einen schwarzes Bild auf mit Ton.

Hierzu im unteren Teil des Fensters bei „Sources“ auf „+“ klicken, mit den folgenden Schritten:

Der Name der Source ist egal.

Primary Monitor ist das Playfield, Maus-cursor besser ausblenden

Damit ist das Profil konfiguriert und hinterlegt

22.3 - Anpassungen für OBS

22.3.1 - Rausschneiden der ersten Sekunden aus den table-videos

Es kann vorkommen, dass wie es hier der Fall war, dass OBS die Aufzeichnung der Tische erst nach 3 sek startet. D.h. die ersten 3 sek. des Playfieldvideos sind schwarz. Da ich dazu keinen Fehler finden konnte, gibt es ein Script, welches diese ersten Sekunden aus den Videos rausschneidet.

Die Batchdate für „Stoprecord“ wurde angepasst, so dass die Anzahl Sekunden, die für OBS-videos abgeschnitten werden, dort vorgegeben werden kann.

Wenn man ein Extra-script benötigt, um mehrere Videos in einem Verzeichnis zu bearbeiten sieht das so aus:

Dazu eine Batchdatei z.B. „cutVideo.cmd“ mit folgendem Inhalt im Media-Verz. erstellen:

  1. FORFILES /M *.mp4 /c "cmd /c ffmpeg -ss 3 -i ^"@file^" -c copy ^"cut\\@file^""

Der Parameter “-ss 3” schneidet die ersten 3Sek. aus dem Video raus. Das Ergebnis wird im Unterverz. „cut“ gespeichert.

Hierzu wird ffmpeg verwendet, welches sich ja schon im recordings-Verzeichnis befindet. Dazu in dem betreffenden media-verzeichnis ein Unterverzeichnis „cut“ erstellen, und die Batchdatei aufrufen. Ggf. muss noch der Pfad zu ffmeg ergänzt werden.

⚠️ Das Herausschneiden mit ffmpeg funtkioniert nicht mit mkv-Videos.

Login Form

Definitionen