Extra Ball

Ja, es ist ne Weile her, da habe ich mich intensiv um meinen VPin gekümmert habe, nun aber war es wieder so weit, es hat mich gerissen :-)

Zuerst stand mal eine kleine Aktualisierung mit ner leistungsfähigeren Grafikkarte an, im meinem Fall war das ne MSI GeForce GTX 1060 6GT OCV1 6GB DDR5 RAM, manche Tische wqren dann doch etwas behäbig und die GRafikkarte hat es einfach nicht mehr geschaftt. Da ich da schon mal dabei gewesen bin, habe ich auch gleich den alten 39 Zöller ersetzt und zwar gegen einen IIYAMA ProLite X4071UHSU-B1. Der passte von den Abmessungen perfekt in mein Gehäuse, es waren nur ein paar kleinere Anpassungen zu machen. Außerdem hat der Monitor jetzt 4K :-) Gerüstet für die Zukunft eben.

Aber zurück zum eigentlichen Problem. Wie ihr gesehen habt, hatte ich meine erste Backbox etwas klobig gebaut. Seit die Topper aufgekommen sind, war die Backbox so klobig und Groß, dass ich mich entschieden habe, ein etwas schlakneres Modell zu entwerfern. ZUgegeben, Entwurf ist sehr hoch gegriffen, im Grunde gab es da nicht, nur meine Vorstellung von einer Backbox. der Rest ist sozusagen unterwegs entstanden :-)

Genug geschwafelt, jetzt geht`s los, fangen wir an

Zuerst einmal habe ich die alte Backbox zerlegt und die Monitore "entnommen"

Das alte Backglas, ein 27 Zoll Smasung Monitir wurde decased und die Bedienelemente mit Heißkleber auf der Rückseite wieder befestigt. Da alles im Rahmen verbaut war, hab ich den alten Rahmen einfach über meine Bandsäge geschoben und die Halterung herausgesägt.

 

Für das DMD habe ich mit einen alten 15 Zoll Monitor besorgt und ebenfalls decased

Nachdem die beiden Monitore nack waren, baute ich erst mal ne Box für das Backglas, an die wurde dann das DMD angepasst. Im wesentlichen war das nur der Ausschnitt, in die später das DMD gescoben wird. 

Und schwups, ist der DMD Ausschnitt da :-)

und ich hab noch nen Sockel drunter geleimt.

jetzt, da alles so weit fertig ist, kann ich daran gehen, den Anstellwinkel des DMDs festzulegen.

 

wie man sieht, verschwindet der obere Teil des 15 Zollers hinter dem Backglas.

Das ist so gewollt und bringt dann die folgende Gehäuseform hervor.

Wer sich jetzt an einen PacMan oder Eight Ball Delux erinnert fühlt, der liegt völlig richtig.

Wichtiger aber ist, dass ich mit diesem Design schon fast 20 cm in der Höhe gespart habe.

Fixieren und ein paar FEinheiten, damit der Monitor hält

und Blende drauf, sowie den Topper Monitor, hier ein 22 Zöller, der vormals als DMD im Einsatz war und ebenfalls nackig gemacht wurde.

Auch der Topper ist leicht schräg, so dass er ebenfalls teilweise hinter demBackglas verschwindet.

Sher schön an dieser Stelle zu sehen, wie die Monitore hinter dem Backglas verschwinden, was der Anstellwinkel möglich macht.

und hier die fertige Backbox, grundiert und abgeschliffen.

So, nach dem lakieren hab ich die neue Backbox montiert und wieder Platz gehabt, meinen T2 Skull oben drauf zu sezten.

Im Vergleich dazu, hier nochmal die alte Backbox, ohne den Topper Aufbau

und hier mit dem Topper Aufbau

Recht massiv und unförmig. Das neue Design ist da viel gefälliger fürs Auge, finde ich ;-)