Aktuell sind 24 Gäste und keine Mitglieder online

Damit es richtig knallt und ballert wie in einem echten Flipper werden sehr häufig Schütze verbaut.

In diesen Threat von Flippermarkt wird das Thema angesprochen und Kaufempfehlungen gegeben. Unter anderem werden die folgenden Modelle verwendet:

  • Siemens Sirius 3RT1025
  • Siemens Sirius 3RT1016
  • Siemens 3RT2015-1AB01
  • Siemens Sirius 3RT2015-1BB41 (sollen lauter sein)
  • Siemens 3RH1140-1BB40

Angesteuert werden diese mit 24 V, beim späteren Einbau in das CAB wird pro Schütz eine Diode 1N4007 oder 1N4004 benötigt.

Die Anzahl liegt dabei zwischen 7 und 10 Schützen in einem VPin.

Alle Infos ohne Gewähr, vor allem sollte man sich die Schütze anhören, nicht jeder Schütz ist laut genug, oder einfach nur zu laut für die heimische Wohnung. Bitte vorher genau informieren, das hier ist nur ein Anhaltspunkt. Am besten mal die Suchfunktion im Flippermarkt bemühen

Zum Thema Sicherungen und Kabelstärken kann man hier auch so einiges nachlesen, was interessant ist und nicht gleich zu Kabelbrand führt.


Zum Thema Schütze hat sich moster auch ein paar Gedanken gemacht, die ich hier gerne teilen werde:

Planung der Feedback-Devices (Bumper und Flipper)

Drei Feedback-Devices sind schon vorhanden:

  • Knocker (Fertigteil) Bally/Williams mit Spule 26-1200
  • Gear-Motor (Scheibenwischermotor, Fertigteil)
  • Shaker-Motor (Selbstbau)

Es fehlen noch die Feedback-Devices für:

  • Flipper
  • Bumper
  • Slingshots

Es wird die Möglichkeit mit 10 Devices verwendet also 2 Flipper, 2 Slingshots, 6 Bumper. Aus Platzgründen werden diese an den Seiten montiert.

Aus kosten- und praktikablen Gründen soll bei den Flippern keine „echten“ Flippereinheiten verwendet werden (hohe Spannung, hohe Ströme, mehr Platz benötigt)

Für die Bumper und Slingshots besteht die Möglichkeit Schütze zu verwenden. Diese haben nur die Aufgabe der akustischen Rückmeldung (Feedback-Devices) und schalten keinerlei Lasten.

Hierzu stehen verschiedene Modelle zur Auswahl:

  • Der übliche Siemens-Schütz 3RH1140-1BB40
    • Stromaufnahme 24V/0,15A
    • Akustisch etwas flau, leise, aber geringer Strombedarf und in der Wohnung nutzbar
  • Siemens 3-Phasen-Schütz 3RT-1025
    • Stromaufnahme: 24V/3A, 12V/1,5A
    • Anzugsspannung ab 10,6V
    • im Endeffekt zwar akustisch gut, aber in der Wohnung zu laut.
  • Starterrelais aus amerikanischem Auto (so ein Teil ist hier nicht in Autos verbaut)
    • Stromaufnahme: 24V/2,3A
    • Anzugsspannung: ab 20,0V
    • akustisch gut, aber doch letztendlich zu laut
  • Schließlich für die Bumper eine echte Bumper-Einheit
    • Stromaufnahme: 24V/1,9A
    • Anzugsspannung: ab 20,0V
    • Diese schließt sich aus, da zu laut, teurer und mechanisch aufwendiger zu befestigen.

Ergebnis:

Als Ergebnis ist nur der Siemens-Schütz geeignet, wird mit verschiedenen Typnummern angeboten, sind aber vom Aussehen gleich.

Messwerte für Gear- und Shakermotor

Die Ströme für den reinen Gleichspannungsbetrieb ( also kein PWM):

Betriebsspannung Stromaufnahme Gearmotor Stromaufnahme Shakermotor Anmerkungen
4,5V - 2,7A Min. Anlaufspannung
5V 2,0A 3,0A  
6V - 3,8A  
7V 2,5A 4,4A Max. Spannung wg. Vibrationen
8,5V 3,0A -  
10V 3,5A -  
12V 4,0A -  

 

Die Anlaufströme sind wesentlich höher. Das 12V-Meanwell-Netzteil mit 8,5A geht beim Anlauf des Shakermotors in die Strombegrenzung, so dass der Motor nur stotternd läuft. Daher wird ein Stepdown-Regler zur Einstellung der Spannung vorgesetzt.

Login Form

Definitionen