Backdrop einstellen

Bisher hatte ich keine Probleme mit der Anzeige der Tische. Meistens wurden die Tische einwandfrei angezeigt. Mit dem Aufkommen der aktuellen Version 10, fand ich auch immer mehr Tische, die diese Einstellung nicht richtig hatten, bei denen ich also nachjustieren musste.

Das Geheimnis der Einstellung ist in der Backdrop zu finden. Erst mal den Tisch laden, in dem Fall den Paul Banyan.
Bei dem Tisch hat der Entwickler nicht eingestellt, dass dieser Tisch gedreht werden soll.
Deswegen erscheint de Tisch gedreht, wenn man ihn spielen will. oder anders, in der Desktop Variante

Beenden wir den Tisch zunächst einmal wieder und gehen zurück in den Editor. 




Dort wählen wir dann auf der rechten Seite: Backdrop

und danach Options

jetzt einscheint das Properties Menü für Backdrop und hier können nun die Einstellungen vorgenommen werden.


Zuerst einmal wird die XY Rotation von 0 auf 270 gestellt, das dreht den Tisch so, dass er in einem Cabinet spielbar ist.

Die Kontrolle ergibt, dass jetzt zwar die Rotation stimmt, aber so ganz richtig ist es noch nicht. Zum einen ist der Tisch zu lang, zubreit und sieht irgendwie seltsam aus. das müssen wir jetzt anpassen



Fangen wir also von Oben her an:

die Inclination setzten wir einfach mal auf 70
Das ist die Neigung des Tisches, bzw der Blickwinkel, unter dem man den Tisch sieht:
Im Editor sieht es so aus



im Spiel dann so:



zugegeben, der Wert 70 ist etwas übertrieben, normalerweise stellt man die Inclination für EM Tische so von 0 - 4 ein, für Tische, die hinten sehr hoch sind, ist ein Wert ab 4 bis 15 zu wählen.

Also stellen wir den Wert erst mal wieder auf 0 zurück. und kümmern uns um das Field Of View Feld. Dieses ist aktuell auf 30 eingestellt und wir änderen dies erst mal auf 0



wie man sehen kann, passt der Tisch (grau) jetzt in das Fenster mit dem schwarzen Rand. Der Tisch ist also kleiner geworden, im Spiel sieht es dann so aus:



Jetzt passt der Tisch schon besser ins Playfield, nur sind jetzt oben und unten die Ränder nicht mehr ganz stimmig, man sieht unten noch etwas von unterhalb des Aproms und oben am Kopfende die Schrauben. Außerdem sind die Ränder nicht stimmig, hier mal grau eingefärbt, weil der Tisch viel zu schmal ist.

Jetzt heißt es rantasten, deswegen setze ich den Wert mal auf 7, was auch so weit ganz gut aussieht, obwhol man unten immer noch was vom Ende des Aproms aufblitzen sieht.



da es am Kopfende noch Platz gibt und das Kopfende jetzt etwas gestaucht aussieht, müsste man den Tisch jetzt nur noch nach unten schieben:

Das regeln wir jetzt über den X-Offset, der verschiebt den Tisch in X Richtung:
Hier einmal die Beispiele für
X= - 500



und X = 500



Im Spiel würde es dann so aussehen, dass bei einem Wert von 500 der Tisch so weit verschoben wird, dass der untere Teil nicht sichtbar ist.



Durch probieren kommt man dann auf einen Wert von X = 10 und der Tisch füllt den Bilschirm perfekt aus. Nur ist der Tisch leider noch zu schmal.
Das ändern wir mit der Einstellung Y-Scale, die wir auf 1,1 setzen



Jetzt passt der Tisch schon fast in das schwarze Rechteck, aber so wie es aussieht, scheint der Tisch noch etwas verschoben zu sein.



Also spielen wir den Tisch mal an und siehe da, der Tisch scheint noch nach links verschoben zu sein, dafür sehen die Türme schon viel realistischer aus.



Damit der Tisch richtig dargestellt wird, ist jetzt noch der Y Offset einzustellen:



Starten wir den Tisch und Voila, alles Bestens:



Passt

So weit so gut. Nur sind da ja noch ein paar andere Einstellungen.
Zuerst einmal: die Einstellung für Z-Scale bleibt bei 1.

Der Z-Offset bestimmt, wie weit weg der Tisch vom Spieler ist. Hier mal ein extremes Beispiel mit 10000 :-)