Mediadateien selbst erstellen mit dem PBX Recorder

Tja, es ist schon ein ganz schön aufwendiges Geschäft, die Software so einzustellen, dass sie auch schön aussieht. Klar, das Programm PinballX hilft uns ganz gut dabei, sucht es doch die entsprechenden Mediadaten zusammen, falls in der Struktur hinterlegt und zeigt uns dann diese an. Ich für meinen Teil habe ja aktuell über 700 Pins auf meinem CAB installiert und es ist immer wieder ein ganz schöner Act, die entsprechenden Mediadaten zu suchen. Normalerweise suche ich mir zu einem neuen Pin die Mediapacks auf VPforums.org, benenne die Dateien bei Bedarf so um, dass sie zu meinem Pin passen und kopiere sie dann an die richtige Stelle.

Leider gibt es nicht zu jedem Pin die entsprechenden Mediapacks, dann mache ich einen Screenshot vom Tisch, wenn ich das Teil anspiele und teste, ob es in der Konfiguration funktioniert. Diesen Screenshot füge ich dann aus der Zwischenablage in MS Paint ein und zwar dreimal, schneide die entsprechenden Dateien (Backglas, DMD und Playfield) zu und speichere die Dateien dann in den entsprechenden Verzeichnissen.

Mühselig, aufwendig, zeitraubend.

Aber es gibt eine sehr elegante und vor allem bequeme Lösung für dieses Problem.

der PBX Recorder den ihr von der VPForums.org Seite herunterladen könnt: PBX Recorder in Frontends and Addons

Nach dem Start des PBX möchte diese sich einrichten. Die Abfragen sind quasi selbsterklärend, einzig die ScreenRes.txt könnte möglicherweise ein kleines Problem darstellen. Aber dafür gibts die ScreenResCheck Exe, die euch die entsprechenden Einträge aus eurer ScreenRes.txt liest. Aufpassen müsst ihr eigentlich nur beim Eintrag für den XOffset des DMD. Der bezieht sich nämlich nicht auf das Spielfeld, sondern auf das Backglas. Mit anderen Worten: Es wird vom Backglas aus gerechnet.

genauere Infos findet ihr hier im Forum

Übrigens, der PBX Recorder macht nicht nur die Virdeos, sondern auch gleich die Screenshots für DMD, Backglas und Table, die dann in den entsprechenden Verzeichnissen abgelegt werden. Da sich immer wieder Fehler einschleichen, ist es zweckmäßig, die Bildverzeichnisse zu checken, dort könnt ihr in der Vorschau der Kachel sehen, ob mit den Videos alles glatt gelaufen ist und gegebenenfalls nachbessern.